Zum Inhalt springen

Stolzes Jubiläum:
40 Jahre Tierschau auf der Tarmstedter Ausstellung

Die Tarmstedter Ausstellung steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des 40-jährigen Tierschau-Jubiläums. Von Freitag, 12. Juli, bis Montag, 15. Juli, bietet das Programm vier Tage lang für jeden etwas – vom Rindvieh- und Pferdezüchter als Fachbesucher über Pferdefreunde bis hin zur Familie, die einen schönen Tag erleben möchte. Sie alle erleben neben hochkarätigen Tierschauen die besonderen Shows von Akteuren, die man sonst nur im Fernsehen oder in großen Stadtarenen mit entsprechenden Eintrittspreisen sehen kann. Ein Besuch des Tierschaugeländes rund um den großen Showring lohnt sich für die ganze Familie an jedem Ausstellungstag!

Zusätzlich wird es am Samstagabend zur Feier des Jubiläums eine zünftige Stallfete mit besonderer Abendshow im Showring geben. Die um 20 Uhr beginnende Stallfete und die nach Sonnenuntergang stattfindende Jubiläumsshow sind öffentlich und der Eintritt ist frei.

Top-Auftritte für Pferdeliebhaber
Pferdeliebhaber erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Stuten- und Fohlenschauen der Hannoveraner, Trakehner und verschiedener Pony-Rassen wechseln sich mit sportlichen Showeinlagen und Schaubildern ab. So gehören die Vorführungen der Alt-Oldenburger Pferde und der Islandpferde von Müllers Hoff zu den festen Programmpunkten der Tarmstedter Ausstellung. Sie sind täglich in verschiedenen Schaunummern und Quadrillen zu sehen.


Außergewöhnliche Haflinger
Die Haflingerhengste von Claus Luber sind aus Tarmstedt nicht wegzudenken. Die „Außergewöhnlichen Hengste aus Bayern“ zeigen an allen vier Tagen ihre Schönheit und Vielseitigkeit. Spektakulär werden die Shows des European Horse Teams sein. Das EHS Team verspricht spannende Auftritte von einer Rittershow bis hin zu Trickreiten sowie Feuer- und Lichteffekte mit und am Pferd.

Erstmals in Tarmstedt dabei sind die Westernreiterin Yvonne Gutsche und ihr Pferd Bailey von der Double Divide Ranch in Bad Wimpfen im Odenwald. Sie demonstrieren an allen vier Tagen die auf Vertrauen basierende Zusammenarbeit zwischen Pferd und Reiter in Perfektion.

Die Shire Horses, die größte Pferderasse der Welt, ist in diesem Jahr erstmals mit einem größeren Aufgebot zu Gast auf der Tarmstedter Ausstellung. Die sanftmütigen großen Shire Horses, die ein Widerristmaß von knapp zwei Metern erreichen können, und die fast genauso großen Clydesdales lassen am Samstag und am Sonntag den Boden im großen Showring beben.

Pferde- und Fahrsport im Ring
Auch der Pferdesport ist in Tarmstedt zu Hause. Die Voltigierer des Reitvereins Fischerhude zeigen am Freitag und Samstag anmutig turnerische und akrobatische Übungen. Am Samstag stehen „Mounted Games“ als rasanter Reitsport mit Spaßfaktor mit der Reit- und Fahrgemeinschaft Fischerhude auf dem Programm. Am Sonntag können sich die Zuschauer auf das bereits 18. Tarmstedter Hindernisfahren der Klasse „S“ freuen, in dem deutschlandweit bekannte Zweispänner-Fahrer an den Start gehen. Ebenfalls am Sonntag demonstrieren die Reiter des Reitvereins Tarmstedt ihr Können auf dem Pferd in einer Quadrille.

Viele weitere interessante Auftritte wie beispielsweise von Anne Krüger-Degener mit dem Showbild „Harmonie in schwarz und weiß“, den Westernreitern der Northwind Stables aus Westerholz in der Nähe von Rotenburg, der edlen schwarzen Friesen des Friesenstalls Marschhorst oder der fliegenden Hunde vom Hundezentrum Wolff sowie die Border Collie Show von H.P. Schaarschmidt, Schaf-Land.de, warten wieder auf die Besucher.

Top-Rindviehschauen für Landwirte
Die Rindviehhalter freuen sich auch im Jubiläumsjahr wieder auf hochkarätige Tierschauen wie die 24. Landesfleischrinderschau am Samstag, den Niedersachsen-Cup als Vorführwettbewerb Rindviehzüchter am Samstag sowie die 13. offene Färsenschau und die Nachzuchtpräsentation am Montag..

News & Aktuelles