Zum Inhalt springen

Tarmstedter Gespräche: Mitten im Geschehen von Landwirten und Verbrauchern

Vom 12. bis 15. Juli zieht die Tarmstedter Ausstellung zwischen Bremen und Hamburg wieder über 100.000 Besucher an. Zum Rahmenprogramm zählen dabei seit vielen Jahren Diskussionsrunden verschiedener Institutionen. Zu mehreren Foren wurden die Themen und Inhalte bereits festgelegt, weitere Veranstaltungen folgen noch.

Freitag, 12. Juli
13.00 Uhr: „Digitalisierung in der Landwirtschaft“
Den Auftakt macht am Freitagnachmittag das Land & Forst-Forum: „Digitalisierung in der Landwirtschaft“. Die Diskussionsrunde beginnt um 13 Uhr im Festzelt.

14.00 Uhr: „Das Land ernährt die Stadt – Großverpflegung bio und regional“
Gemeinsam mit dem Bremischen Landwirtschaftsverband e.V., dem Verein Genussland Bremen Niedersachsen e.V. und dem Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH lädt das Landvolk Niedersachsen zum Forum „Das Land ernährt die Stadt – Großverpflegung bio und regional“ ein. Im Fokus steht der Einsatz von regionalen und biologischen Lebensmitteln in der Großverpflegung wie Großküchen und Mensen sowie der Schulverpflegung und „Außer-Haus“-Versorgung. Die Veranstaltung will dabei auch die Erschließung neuer Marktsegmente für die landwirtschaftlichen Betriebe aus der Region als Alternative zum klassischen Mengenwachstum beleuchten.

15.00 Uhr: „Erneuerbare Energien – Chancen für den ländlichen Raum“
Um 15 Uhr findet in Zelthalle 7 ein Forum zum Thema „Erneuerbare Energien – Chance für den ländlichen Raum“ mit der Niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast statt. Ausgerichtet wird es vom Landesverband Erneuerbare Energien (LEE).

Samstag, 13. Juli
15.00 Uhr: „Wasserstoff als Energieträger – Perspektiven für die norddeutsche Wirtschaft“
Um 15 Uhr findet in Zelthalle 7 eine Diskussionsrunde mit Expertinnen und Experten aus der Windenergie- und Wasserstoffbranche zum Thema „Wasserstoff als Energieträger – Perspektiven für die norddeutsche Wirtschaft“ statt. Ausgerichtet wird es vom Landesverband Erneuerbare Energien (LEE).

Sonntag, 14. Juli
15.00 Uhr: „Artenvielfalt - Biodiversität – Erneuerbare Energien“
Um 15 Uhr findet in Zelthalle 7 eine Diskussionsrunde mit   Heiner Ehlen, Minister a.D., Präsident des ZJEN und mit Helmut Dammann-Tamke MdL, Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. zum Thema „Artenvielfalt - Biodiversität – Erneuerbare Energien“ statt. Ausgerichtet wird es vom Landesverband Erneuerbare Energien (LEE).

Montag, 15. Juli
11.00 Uhr: „Fachkräftemangel in der Landwirtschaft“
Der Fachkräftemangel ist auch in der Agrar- und Ernährungsbranche zu spüren. Immer schwieriger fällt es den Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Wie Lösungsansätze aussehen können und Firmen gute Mitarbeiter langfristig im Betrieb halten können, wird um 11 Uhr im Forum der Niedersächsischen Landjugend auf dem Stand der Maschinenringe im Freigelände, Stand H2, diskutiert.

13.00 Uhr: „Neue Düngeverordnung – Was bedeuten die Verschärfungen für die Landwirte in der Region?“
Die Land & Forst lädt am Ausstellungsmontag zu ihrem zweiten Forum ein. Um 13 Uhr auf dem Maschinenring-Stand (H2) kommen Chefredakteurin Maren Diersing-Espenhorst und ihre Kollegin Edith Kahnt-Ralle gemeinsam mit Fachleuten an einen runden Tisch. Im Fokus dieser Veranstaltung steht das Thema „Neue Düngeverordnung – Was bedeuten die Verschärfungen für die Landwirte in der Region?“.

15.00 Uhr: „TRAS 120 – Informationen über praktische Auswirkungen“
Um 15 Uhr findet in Zelthalle 7 eine Diskussionsrunde mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Biogas zum Thema „TRAS 120 – Informationen über praktische Auswirkungen“ statt. Ausgerichtet wird es vom Landesverband Erneuerbare Energien (LEE).