Zum Inhalt springen

Das Pferd steht im Mittelpunkt

Abwechslungsreiches Showprogramm: Rittershow und Trickreiten – Westernreiten – Edle Haflinger Hengste – Mounted Games - Verschiedene Pferderassen vom Pony bis zum Shire Horse – 40 Jahre Tierschau in Tarmstedt

Die 71. Tarmstedter Ausstellung von Freitag, 12. Juli, bis Montag, 15. Juli, bietet für Pferdeliebhaber ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Stuten- und Fohlenschauen der Hannoveraner, Trakehner und verschiedener Pony-Rassen wechseln sich mit sportlichen Showeinlagen und Schaubildern ab. Ein Besuch des Tierschaugeländes rund um den großen Showring lohnt sich an jedem Ausstellungstag! Am Samstagabend wird es zur Feier von 40 Jahren Tierschau in Tarmstedt neben einer zünftigen Jubiläums-Stallfete eine „heiße Abendshow im Ring“ geben, in der einige Akteure des Showprogramms auftreten werden.

Im großen Tierschauring wird es an allen vier Tagen nicht langweilig: Ritter kämpfen hoch zu Pferd gegeneinander, die verschiedensten Pferderassen vom Isländer und Haflinger bis hin zu den Shire Horses, den größten Pferden der Welt, werden unter dem Sattel, an der Hand oder vor der Kutsche vorgestellt. Aber auch der Sport kommt nicht zu kurz: die Voltigierer zeigen Akrobatik hoch zu Pferd, bei den Mounted Games werden rasante Reiterspiele vorgestellt und beim Hindernisfahren der schweren Klasse messen sich die besten Fahrer und ihre Pferde im Parcours.

Rittershow und Trickreiten

Schon im vergangenen Jahr hat das European Horse Team, kurz EHS Team genannt, die Tarmstedter Zuschauer am großen Showring begeistert. Horst Bulheller und Sandra Strietz entführen die Zuschauer ins Mittelalter und werden in ihrer Rittershow zeigen, wie damals hoch zu Ross gekämpft wurde. Das Team ist für seine besonderen Showbilder bekannt, sie werden auch mit Trickreiten und Feuer- und Lichteffekten mit und am Pferd begeistern. Das EHS Team ist an allen vier Tagen im großen Tierschauring zu sehen.

Haflinger, Isländer und Alt-Oldenburger gehören dazu

Die Haflingerhengste von Claus Luber sind aus Tarmstedt nicht wegzudenken. Seine „Außergewöhnlichen Hengste aus Bayern“ zeigen auch in diesem Jahr an allen vier Tagen ihre Schönheit und Vielseitigkeit. Unter anderem wird Luber mit einem vierspännigen Römerwagen durch den Ring preschen und seine Hengste unter dem Sattel vorstellen. Als besondere Schaunummer präsentieren Elke und Claus Luber einen Zehnerzug mit ihren blonden Schönheiten.

Ebenfalls zum Stammpersonal im Showprogramm gehören die Islandpferde von Müllers Hoff aus Farven. Sie bringen mit ihrer lebendigen und bunten Quadrille und vielen Schaunummern an allen Tagen Island-Flair nach Tarmstedt. An allen Tagen dabei sind auch die Ostfriesischen und Alt-Oldenburger Pferde. In den Schaubildern des Zuchtverbandes für das Ostfriesische und Alt-Oldenburger Pferd ist schön zu sehen, wie vielseitig die schweren Warmblüter vor der Kutsche und unter dem Sattel sind. Das macht sie zu tollen Freizeitpartnern.

Absolutes Vertrauen: Bailey und Ivonne

Das erste Mal in Tarmstedt zu Gast sind die Westernreiterin Yvonne Gutsche und ihr Pferd Bailey. Beide sind auf der Double Divide Ranch in Bad Wimpfen im Odenwald zu Hause und ihr Auftritt verspricht spannend zu werden. Die Zusammenarbeit zwischen Pferd und Reiter beruht auf Vertrauen – und das demonstriert Yvonne Gutsche in ihrer Show in Perfektion. Ihr Pferd Bailey springt ohne zu zögern durch eine Wand aus Pappkartons, geht über eine wackelige Hängebrücke oder springt auf einen fahrenden Anhänger. Die beiden treten an allen vier Tagen in Tarmstedt auf.

Die größten Pferde der Welt

Die größte Pferderasse der Welt ist zum ersten Mal zu Gast auf der Tarmstedter Ausstellung. Die sanftmütigen großen Shire Horses, die ein Widerristmaß von knapp zwei Metern erreichen können, und die fast genauso großen Clydesdales lassen am Samstag, 13. Juli, und am Sonntag, 14. Juli, den Boden im großen Showring beben. Das Shire Horse & Clydesdale-Team um Ilka Humpohl mit den Shire Horse Wallachen „Cloverleaf Moses“ und “South Mountain Sir Henry” sowie die Clydesdale Stute “Boat Ideal Lady”, zeigen, dass sie als Arbeits-, Show- und Reitpferde eingesetzt werden können. Ihre Körpergröße und ihr Gewicht sind gepaart mit Ruhe, Sanftmut und Geduld. Deshalb werden sie auch Gentle Giants – sanfte Riesen – genannt.

Zusammenarbeit von Mensch und Tier

In diesem Jahr gastiert Anne Krüger wieder mit ihrem Showbild „Harmonie in schwarz und weiß“ in Tarmstedt. Sowohl am Samstag, 13. Juli, als auch am Sonntag, 14. Juli, wird die bekannte Tiertrainerin bei ihren Auftritten die Teamarbeit zwischen Hund, Pferd und Mensch demonstrieren, die auf Präzision in der Ausbildung und Konzentration, Respekt sowie grenzenlosem Vertrauen beruht und für Spannung und Harmonie zugleich sorgt.

Tiertrainerin Anne Krüger ist fünffache Deutsche Meisterin und Vizeeuropameisterin der Leistungshunde und zählt zur Weltspitze der Border Collie Trainer. In die diesjährige Show ist die ganze Familie Krüger-Degener eingebunden: Carla, 16 Jahre alt, reitet ihren Ponyhengst Lajunen, Anne Krüger sitzt im Sattel des achtjährigen Oldenburger Hengstes Fürstenkind, und Jan Degener ist Dirigent dieser besonderen Komposition, bei der natürlich auch wieder die Ziegen und Hunde der Familie dabei sind.

Im Westernsattel zu Hause

Der Westernreitbetrieb Northwind Stables aus Westerholz in der Nähe von Rotenburg bringt den Zuschauern die verschiedenen Disziplinen des Westernreitens nahe. Silke und Christin Thorenz und ihr Team von Northwind Stables stellen in ihren Auftritten im großen Tierschauring mit ihren Quarter Horses die verschiedenen Reit- und Arbeitsweisen vor. Zu sehen sind die Westernreiter am Freitag, den 12. Juli, und Samstag, den 13. Juli.

Vielseitige Ponys für Groß und Klein

Ponys sind nicht nur bei Kindern beliebt, sondern auch im Sport erfolgreich. Die Rassedemonstrationsschau der Pony- und Kleinpferdezüchter im Hannoveraner Verband am Samstag, 13. Juli, soll diese Vielseitigkeit aufzeigen. Verpackt in ein schönes Schaubild mit vielen verschiedenen Rassen bekommen die Zuschauer einen Einblick in den Stand der Zucht in Niedersachsen.

Partner Pferd für Spaß und Sport

Auch der Pferdesport ist in Tarmstedt zu Hause. Die Voltigierer des Reitvereins Fischerhude zeigen am Freitag, 12. Juli, und Samstag, 13. Juli, ihr Können. Voltigieren ist turnen auf dem Pferd, das je nach Können der Sportler im Schritt oder Galopp im Kreis an der Longe geführt wird. Die Voltigierer des Reitvereins Fischerhude sind bis zur schweren Klasse auf Turnieren unterwegs.

Am Samstag steht Mounted Games auf dem Programm – rasanter Reitsport mit Spaßfaktor. Die Teams der Reit- und Fahrgemeinschaft Fischerhude zeigen am Samstag, 13. Juli, und Sonntag, 14. Juli, verschiedene Disziplinen der Mounted Games, das sind Reiterspiele hoch zu Pferd, bei denen es um Schnelligkeit und Geschicklichkeit geht, wenn verschiedene Aufgaben vom Pferderücken aus erledigt werden müssen.

Ebenfalls am Samstag und am Sonntag demonstrieren die Reiter des Reitvereins Tarmstedt ihr Können auf dem Pferd in einer Quadrille.

Am Sonntag können sich die Zuschauer wieder das bereits 18. Tarmstedter Hindernisfahren der Klasse „S“ freuen, in dem deutschlandweit bekannte Zweispänner-Fahrer an den Start gehen.

Lackschwarze Friesenpferde

Die edlen schwarzen Friesen des Friesenstalls Marschhorst sind gern gesehene Gäste im Showprogramm der Tarmstedter Ausstellung. Seit über 30 Jahren werden die Friesenpferde auf dem Betrieb von Kathrin Stehr in Marschhorst bei Klein Meckelsen gezüchtet. Das Team vom Friesenstall Marschhorst zeigt in dem Schaubild am Ausstellungssonntag, dass Friesenpferde unter dem Reiter und vor der Kutsche eine gute Figur machen. Und die Zuschauer dürfen sich auf eine bunte Quadrille freuen!

Mit Hunden arbeiten

Außergewöhnlich eindrucksvoll sind zwei weitere Punkte im Showprogramm, in denen Hunde die Hauptrolle spielen. An allen Tagen demonstrieren die „Wolff’s Flying Dogs“ vom Hundezentrum Wolff, dass die Beschäftigung mit Frisbeescheiben Hund und Mensch gleichermaßen Spaß macht.

Zum vierten Mal dabei sind Hardi P. Schaarschmidt und Bianca Jacobi von Schaf-Land.de mit ihrer Border Collie Show. Sie werden die Arbeit am Schaf mit ihren Border Collies in einer kurzweiligen und informativen Show vorführen und erklären. Sie sind an allen vier Tagen im Tarmstedter Tierschauring zu sehen. 

Die genauen Zeiten der einzelnen Showveranstaltungen werden im Internet unter www.tarmstedter-ausstellung.de und direkt auf dem Ausstellungsgelände bekannt gegeben.