Zum Inhalt springen

Von Rittern bis zur Hohen Schule der Reiterei

Abwechslungsreiches Showprogramm: Rittershow und Trickreiten - Voltigieren und Akrobatik auf dem Pferd - Verschiedene Pferderassen – Westernreiten – Hindernisfahren
 

Die Pferde spielen im Showprogramm auf der Tarmstedter Ausstellung vom 6. bis 9. Juli 2018 die Hauptrolle. Im großen Tierschauring wird es an allen vier Tagen nicht langweilig: Ritter hoch zu Pferd treffen sich unerschrocken zum Turnier, ein Mustang prescht durch den Ring und die verschiedensten Pferderassen vom Shetlandpony über Isländer und Haflinger bis hin zu edlen spanischen Rössern werden unter dem Sattel oder vor der Kutsche vorgestellt. Aber auch der Sport kommt nicht zu kurz: die Voltigierer zeigen Akrobatik hoch zu Pferd, und beim Hindernisfahren der schweren Klasse messen sich die besten Fahrer und ihre Pferde im Parcours.

 

Rittershow und Trickreiten

Premiere in Tarmstedt feiert in diesem Jahr das European Horse Team, kurz EHS Team genannt. Horst Bulheller und Sandra Strietz entführen die Zuschauer ins Mittelalter und werden in ihrer Rittershow zeigen, wie damals hoch zu Ross gekämpft wurde. Das Team ist für seine besonderen Schaubilder bekannt, sie werden auch mit Trickreiten und Feuer- und Lichteffekten mit und am Pferd begeistern. Das EHS Team ist an allen vier Tagen im großen Tierschauring zu sehen.

Zum festen Bestandteil des Tarmstedter Schauprogramms gehört inzwischen Claus Luber aus Bayern mit seinen schönen und eleganten Haflinger-Hengsten. Die Hengste werden unter dem Sattel und im Geschirr vorgestellt, beispielsweise, wenn Luber mit vier Pferden vor dem römischen Streitwagen durch den Ring prescht wie einst Ben Hur. Als besondere Schaunummer präsentiert er einen Zehnerzug mit seinen blonden Schönheiten.

Die Islandpferde von Müllers Hoff aus Farven werden auch in diesem Jahr die Zuschauer mit ihrer Quadrille und vielen Schaunummern begeistern. Mit dabei sind auch die Ostfriesischen und Alt-Oldenburger Pferde unter dem Sattel und vor der Kutsche. Die Haflinger, Isländer und Alt-Oldenburger präsentieren sich an allen vier Tagen im großen Tierschauring.

 

Akrobatik auf einem wilden Mustang

Nach seinem ersten Auftritt im vergangenen Jahr dürfen sich die Zuschauer auch aktuell wieder auf das Tra-Volta Showteam aus Leipzig freuen. Die Parkour- & Voltigiertruppe um den Voltigier-Weltcupsieger Daniel Kaiser gibt mit ihrem zum Elektro-Auto umgerüsteten 1966er Ford Mustang richtig Gas. Das Team aus hochkarätigen Voltigierern, Breakdancern und Parkour-Sportlern verspricht mit seiner neuen Show spektakuläre Auftritte mit waghalsigen Stunts und beeindruckender Akrobatik. Die insgesamt vier Showauftritte des Tra-Volta Showteams finden am Samstag und Sonntag (7. und 8. Juli) statt.

Die Voltigierer des Reitvereins Fischerhude geben am Freitag, 6. Juli, und Samstag, 7. Juli, Einblicke in ihren Sport: Voltigieren ist turnen auf dem Pferd, das je nach Können der Sportler im Schritt oder Galopp im Kreis an der Longe geführt wird. Die Voltigierer des Reitvereins Fischerhude sind bis zur schweren Klasse M auf Turnieren unterwegs.

Wer schon immer wissen wollte, wie es sich anfühlt auf einem galoppierenden Pferd zu turnen, kann es in Tarmstedt ausprobieren. Am Samstag, 7. Juli, und Sonntag, 8. Juli, steht den Besuchern der Ausstellung das galoppierende Holzpferd Movie zur Verfügung, ein weltweit einzigartiges Trainingsgerät für Voltigierer. Interessierte können akrobatische Übungen unter realistischen Bedingungen testen – und das unter Anleitung des dreifachen Vize-Weltmeisters und Weltklasse-Trainers Gero Meyer aus Cloppenburg.

 

Spanische Impressionen und Hohe Schule

Die Kunst des spanischen Reitens zeigt die Gruppe Los Amigos del caballo iberico auf ihren Barockpferden am Samstag und Sonntag. Die Gruppe kommt aus Schwarme und hat schon mehrfach spanisches Flair nach Tarmstedt gebracht. Die klassische Reiterei in ihrer barocken Form wird immer beliebter. Am Sonntag, 8. Juli, wird Richard Hinrichs, Leiter des Instituts für klassische Reiterei in Burgwedel-Fuhrberg, in einem Schaubild die Hohe Schule der Reiterei demonstrieren. Richard Hinrichs wird mit seinen Pferden Elemente aus der Arbeit vorstellen. Zu den gymnastizierenden Übungen, die das Pferd bis ins hohe Alter fit halten sollen, gehören neben Piaffen und Passagen auch Schulsprünge, wie sie beispielsweise in der Hofreitschule in Wien gezeigt werden. Schulen über der Erde heißt das Schaubild und zeigt verschiedene Schulsprünge wie Levade, Courbette oder Capriole.

 

Ponys für Sport und Spaß

Ponys sind nicht nur bei Kindern beliebt, sondern auch im Sport erfolgreich. Die Rassedemonstrationsschau der Pony- und Kleinpferdezüchter im Hannoveraner Verband am Samstag, 7. Juli, soll diese Vielseitigkeit aufzeigen. Verpackt in ein schönes Schaubild mit vielen verschiedenen Rassen bekommen die Zuschauer einen Einblick in den Stand der Zucht in Niedersachsen. Am Sonntag zeigen die Shettys vom Ostfriesischen Shetty-Stammtisch in einer Schaunummer, dass sie für jeden Spaß zu haben sind. Sie lassen im wahrsten Sinne des Wortes die Puppen tanzen.

 

Freizeitpartner Pferd

Immer mehr Reiter steigen in den Westernsattel. Der Westernreitbetrieb Northwind Stables aus Westerholz in der Nähe von Rotenburg bringt den Zuschauern am großen Tierschauring die verschiedenen Disziplinen des Westernreitens nahe. Zu sehen sind die Westernreiter am Samstag, den 7. Juli, und Sonntag, den 8. Juli.

Der Friesenstall Marschhorst wird auch in diesem Jahr am Sonntag, den 8. Juli, seine Friesenhengste mit einigen Showeinlagen vorstellen.

Spannend wird es am Sonntag, wenn der Startschuss zum 17. Hindernisfahren der schweren Klasse für Zweispänner fällt. Weltklassefahrer messen sich in dem schweren Parcours aus massiven Holzhindernissen, die mehrfach durchfahren werden müssen, im Kampf gegen die Uhr.

 

Zusammenarbeit von Mensch und Tier

In diesem Jahr gastiert Anne Krüger wieder mit ihrem Showbild „Harmonie in schwarz und weiß“ in Tarmstedt. Sowohl am Samstag, 7. Juli, als auch am Sonntag, 8. Juli, wird sie bei ihren Auftritten die Teamarbeit zwischen Hund, Pferd und Mensch demonstrieren, die auf Präzision in der Ausbildung und Konzentration beruht und für Spannung und Harmonie zugleich sorgt.

Eindrucksvoll sind zwei weitere Punkte im Showprogramm, in denen Hunde die Hauptrolle spielen. An allen Tagen demonstrieren und erklären H. P. Schaarschmidt und Bianca Jacobi die Arbeit am Schaf mit ihren Border Collies. Am Freitag, Sonntag und Montag fliegen die Hunde vom Hundezentrum Wolff wieder den Frisbeescheiben hinterher und machen ihrem Namen „Wolff’s Flying Dogs“ alle Ehre.