Zum Inhalt springen

Movie – Trainingspartner für Voltigierer

Als Vater einer voltigierenden Tochter fragte sich der Düsseldorfer Schreiner Peter Höppner, wie er das Training seiner Tochter unterstützen konnte.

 „Schließlich sitzen die Kinder im Training immer nur kurz auf dem galoppierenden Pferd“, sagt er. Die Idee eines galoppierenden Holzpferdes war geboren. Er machte sich mit einem Schlosser zusammen ans Werk, einem Holzpferd das Galoppieren beizubringen. Das war die Geburtsstunde des Movie. Es gab schon ein paar Modelle des Movie, als der Weltklassevoltigierer Daniel Kaiser aus Leipzig darauf aufmerksam wurde. Er suchte den Kontakt zu Peter Höppner, zusammen entwickelten sie den Movie weiter, so dass sich der Galopp heute sehr ähnlich dem eines galoppierenden Pferdes auf der linken Hand anfühlt. „Mit dem Movie ersparen wir dem Pferd im Training viel Belastung“, sagt Höppner. „Seit dem letzten Jahr ist der Movie auch vom TÜV abgenommen und wird offiziell vertrieben“, ergänzt Kaiser.

Der Voltigierer, der sich im vergangenen Jahr mit 30 Jahren aus dem Turniersport verabschiedet hat und in diesem Jahr mit seiner Showtruppe Tra-Volta in Tarmstedt gastiert, beobachtet eine deutliche Professionalisierung im Voltigiersport. Er ist als gefragter Trainer weltweit unterwegs. Der Movie ist für ihn ein zentrales Trainingsgerät, das zwar das Pferd nicht ersetzen kann, aber es im Training entlastet. Auf der Tarmstedter Ausstellung gibt er nicht nur den Voltigierern gerne Tipps. Jeder, der den Movie einmal ausprobieren möchte, kann das noch bis Sonntag am Stand neben dem Tierschauring auf der Tarmstedter Ausstellung tun.

Rubrik: Allgemein
Zurück
DSC02946_web.jpg
Der Movie auf dem Tarmstedter Ausstellungsgelände ist Anziehungspunkt für voltigierbegeisterte Kinder.