Zum Inhalt springen

Melkroboter sind stark gefragt

Milcherzeuger interessieren sich stark für das automatische Melken.

Das ist das Fazit der GEA Farm Technologies am vierten Tag der Tarmstedter Ausstellung. In dem Zelt am Tierschaugelände informiert der Melktechnikhersteller auch über das neue Melkkarussell Dairy Pro Q, über die digitale Managementplattform Dairy Farmnet sowie über automatische Spalten- und Futterschieber. Doch das mit Abstand am stärksten gefragte Exponat ist der Melkroboter „Monobox“ für kleine bis mittlere Betriebe, der mithilfe einer künstlichen Kuh den gesamten Melkvorgang demonstriert.

Die Nachfrage bestätigt laut GEA den allgemeinen Trend: 73 % der im vergangenen Jahr verkauften Melktechnik in Deutschland waren Melkroboter, habe eine Auswertung der Vereinigung der Melktechnikhersteller gezeigt. Als Grund für den Trend sieht GEA den anhaltenden Fachkräftemangel in der Landwirtschaft. Der Melkroboter entlaste die Betriebe genauso wie andere Automatiklösungen.

Rubrik: Landwirtschaft & Landtechnik
Zurück
2018-07-09_GEA_web.jpg
Die Monobox von GEA ist live im Einsatz zu sehen.