Zum Inhalt springen

Experten diskutieren über Herausforderungen der Landwirtschaft

Am Montag informieren Experten im Rahmen der „Tarmstedter Gespräche“ um 11, 13 und 14 Uhr über die Themen Fachkräftemangel, Düngeverordnung und neue Sicherheitsregeln für Biogasanlagen. Die Diskussionsrunden finden im Zelt der Maschinenringe und in Zelthalle 7 statt.

Den Anfang der drei Diskussionsrunden im Rahmen der Tarmstedter Gespräche am Montag macht das Landjugendforum um 11 Uhr im Zelt der Maschinenringe. Das Thema „Fachkräftemangel in der Landwirtschaft“ diskutieren Anne-Marie Pape (Mitglied des Agrarausschusses der NLJ), Hermann Dorfmeyer (Landwirtschaftliche Personalberatung und -vermittlung farmconnect), Ralf Schomacker (Geschäftsführer des Maschinenrings Zeven) sowie Jan Brokering von der Initiative „Kuhtrainee“.

Ebenfalls ins Zelt der Maschinenringe lädt die „LAND & Forst“ um 13 Uhr ein zur Diskussionsrunde „Nährstoffmanagement und die Herausforderungen für die Region“. Auf dem Podium vertreten sind Landwirte, Vertreter der Landwirtschaftskammer und des Wasserverbandes.

Um 15 Uhr widmet sich der Landesverband Erneuerbare Energien in Zelthalle 7 der neuen „Technischen Regel Anlagensicherheit (TRAS 120), die erhebliche Auswirkungen auf Biogasanlagen hat.

Die Experten Stefan Heins (Geschäftsführer Biogas Service Tarmstedt GmbH) und Dr. Sarah Gehrig (Dr. Gehrig Management- & Technologieberatung GmbH) stehen dazu Rede und Antwort und geben Tipps, wie sich die Verordnung in Praxis umsetzen lässt.

Rubrik: Landwirtschaft & Landtechnik
Zurück
Meldung_Tarmstedter_Gespräche_Montag_web.jpg
Fachkräfte sind nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch in Lohnunternehmen gefragt.