Zum Inhalt springen

Die Sportler von morgen

Der Markt verlangt Sportpferde, und die Hannoveraner Züchter im Landkreis Rotenburg/Wümme setzen diese Forderung erfolgreich um:

Auf der 40. Kreisfohlenschau am Montag auf der Tarmstedter Ausstellung, dem Schlusspunkt der viertägigen Ausstellung, wurden gut 30 moderne Fohlen mit bestem Spring- und Dressurblut vorgestellt. Den Anfang des Fohlenchampionats machten die springbetont gezogenen Fohlen. Sie wurden auf zwei Ringen gerichtet. Auf dem Endring konkurrierten das hochmoderne fuchsfarbene Stutfohlen mit der Startnummer 1 von Carridam/Iberio/Westernhagen aus der Zucht von Karl Baden, Hepstedt, und das mit bester Springpferde-Genetik ausgestattete dunkelbraune Stutfohlen mit der Nr. 10 von Chacoon Blue/Diarado/Escudo aus der Zucht von Gaby Kropp aus Sittensen um den Sieg. Hauchdünn hatte das Fohlen von Karl Baden die Nase vorn. „Wir haben allesamt durchgezüchtete Springpferdefohlen gesehen“, urteilte Richter Heiner Kanowski, Geschäftsführer vom Oldenburger Zuchtverband. Die Spitze sei dicht besetzt gewesen, die Siegerfohlen dicht beieinander. Es wurden internationale Vererber eingesetzt, deren Fohlen ganz vorne liefen.

Ein ähnliches Bild gab es bei den dressurbetont gezogenen Fohlen. Es wurden sportliche Fohlen aus guten, bewährten Mutterstämmen mit durchdachten Anpaarungen vorgestellt. „Dennoch haben wir eine deutliche Spitze gesehen“, so Richter Thorsten Hogrefe. Im Endring setzte sich das Rapp-Hengstfohlen mit der Nr. 26 von Secret/Desperados/Rotspon aus der Zucht von Steffen Brunkhorst aus Selsingen durch. Knapp dahinter das fuchsfarbene Stutfohlen von Franz Ferdinand/Quasar de Charry/Ex Libris aus der Zucht von Hans-JHörg Odenburger, Ottersberg. Es waren die jungen Fohlen, die bei den dressurbetonten Nachwuchspferden vorne gingen. „Die Qualtität der Hengst- und Stutfohlen war sehr gleichmäßig“, urteilte Hogrefe. Auffällig seien die Fohlen des Hengstes Secret gewesen, der mit dem ersten Jahrgang einen guten Einstand gegeben hat und auch das Siegerfohlen stellte.

Die Siegerehrung übernahm in bewährter Weise der Landrat des Landkreises Rotenburg/Wümme Hermann Luttmann.

Rubrik: Pferd & Mehr
Zurück
Sieger_Springfohlen_web.jpg
Bei den Fohlen mit Springveranlagung siegte das fuchsfarbene Stutfohlen von Carridam/Iberio/Westernhagen aus der Zucht von Karl Baden, Hepstedt.
Sieger_Dressurfohlen_web.jpg
Bei den dressurveranlagten Fohlen ging kein Weg an dem Rapp-Hengstfohlen von Secret/Desperados/Rotspon aus der Zucht von Steffen Brunkhorst, Selsingen, vorbei.
Sieger_Springen_mit_Landrat_3_web.jpg
Die Ehrung der Siegerfohlen des 40. Fohlenchampionats der Hannoveraner Züchter im Landkreis Rotenburg/Wümme übernahm Rotenburgs Landrat Hermann Luttmann (rechts). Links neben ihm der Tierschauleiter der Tarmstedter Ausstellung, Frank Löwentat, sowie Züchterin Karin Baden.