Die Trendthemen der Tarmstedter Ausstellung

Im Mittelpunkt der 68. Tarmstedter Ausstellung vom 8. bis zum 11. Juli 2016 werden die stark wachsenden betriebswirtschaftlichen Herausforderungen für die hiesige Landwirtschaft stehen sowie die neuen und zu erwartenden weiteren Auflagen hinsichtlich des Tierwohls und der Umwelt. Vor dem Hintergrund der schwierigen Märkte für Schweinehalter und Ackerbauern sowie der dramatischen Preissituation bei Milch stehen die Landwirte unter einem nochmals verschärften Kostendruck. Sie suchen daher nach bezahlbaren Lösungen, um diesen wachsenden Ansprüchen gerecht werden zu können. Klares Ziel vieler Betriebsleiter ist es, die Arbeit effizienter und kostengünstiger zu erledigen. Gefordert wird zudem eine lückenlose Dokumentation auf dem Acker und im Stall. Hierfür benötigen die Landwirte nicht nur neue Technik, sondern sind vor allem auch auf eine qualifizierte Beratung durch ihre Lieferanten angewiesen.

Auf der Tarmstedter Ausstellung werden hierzu rund 750 Aussteller auf einer Fläche von 18 Hektar neueste Lösungen präsentieren.

Gespräch im Mittelpunkt

Darüber hinaus stehen in Tarmstedt traditionell Fachgespräche und Diskussionen im Mittelpunkt. Vertreter aus der Wirtschaft, aus den Reihen der Aussteller und der Landwirtschaft sowie aus Verbänden und aus der Politik werden auf dem Podium während der Eröffnungsfeier sowie an den Folgetagen in den „Tarmstedter Gesprächen“ aktuelle Themen und mögliche Lösungen diskutieren. Hierzu wird es mehr Diskussionsrunden und neue Themenfelder geben, betont die Ausstellungsleitung.

Chefredakteur der „Land & Forst“ hält Festrede zur Eröffnung

Ein Branchenkenner wird zur Eröffnungsfeier am Freitag, 08. Juli 2016 erwartet. Der Fachjournalist und Chefredakteur der „Land & Forst“, Ralf Stephan, wird an diesem Morgen die Festrede halten. Zur Eröffnungsfeier werden rund 800 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Landwirtschaft und der Region erwartet.

Ausgebuchtes Gelände

Trotz der Erweiterung im Vorjahr wird das Ausstellungsgelände auch in diesem Jahr mit mehr als 750 Firmen und Institutionen komplett ausgebucht sein. Damit präsentiert sich die Traditionsausstellung auch 2016 eindeutig als größte regionale Schau des Nordens für die Bereiche Landwirtschaft, Landtechnik, Tierzucht, Energieeffizienz, Bauen, Haus und Garten.

Von Tierwohl bis Nachhaltigkeit

Im Mittelpunkt stehen bei den landwirtschaftlichen Ausstellern Angebote zu den Themenfeldern Tierwohl, einer kostengünstigeren Arbeitserledigung, der Präzisionslandwirtschaft sowie einer energieeffizienten, umweltschonenden und nachhaltigen Wirtschaftsweise. Wie die Ausstellungsleitung mitteilt, ist auch das Interesse von Ausstellern in den Bereichen der Energieeffizienz für Haus und Hof sowie für die Pflege von Außenanlagen deutlich gewachsen.

Mehr Angebote im Tierbereich

Nach der 2014 vorgenommenen Erweiterung der Ausstellungsflächen im Tierschaugelände steht 2016 eine Umgestaltung dieses Bereiches an. Der Vorführring für Zuchtveranstaltungen wird dadurch deutlich weiter ins Gelände rücken. Zudem wird Platz für eine weitere Stallpräsentation geschaffen werden. Insgesamt können sich in diesem Bereich jetzt zusätzliche Aussteller mit ihren Angeboten den Tierhaltern und Pferdefreunden unter den Besuchern präsentieren. Für die Stammaussteller wurden dabei die Präsentationsmöglichkeiten verbessert.

Sponsoren & Partner

Bildergalerien

Videos

Die Highlights 2017 aus Tarmstedt

Programm 2017

Spannendes, Informatives und Nützliches


Alle Veranstaltungen der
Tarmstedter Ausstellung 2017
auf einen Blick:

Zum Programm


Programm 2017 - Flyer

Hier können Sie sich die Flyer
mit dem diesjährigen
Rahmenprogramm ansehen: 

Flyer "Familie"

Flyer "Landwirtschaft"

Flyer "Garten"

Ausstellerservice

Anmeldeunterlagen
AGB
Unterkünfte
Getränkelieferung
Auf- und Abbaubedingungen
Kommende Termine

Austellungsgelände
Wendohweg
27412 Tarmstedt
Tel. 04283-329
Navi: 53.22220, 9.094000

Routenplaner

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

Besuchen Sie uns auch auf YouTube!

Besuchen Sie uns auf Instagram!